Schlechtwetterprogramm für Ihren Hüttenurlaub in den Bergen

Tipps für gute Laune trotz schlechten Wetters

Wie überall anders gibt es auch bei Ihrem Hüttenurlaub keine Garantie für durchgehend schönes Wetter. Was Sie tun können, damit Sie für schlechtere Tage bestens gerüstet sind, erfahren Sie hier.

Packen Sie die richtige Kleidung ein

Es gibt kein schlechtes Wetter sondern nur schlechte Kleidung! So abgedroschen dieser Spruch auch klingen mag, er hat – besonders wenn es sich um Urlaub in der Natur handelt – einen wahren Kern. Bereiten Sie sich auf schlechtes Wetter vor und packen Sie passende Kleidung für Schlechtwetter-Aktivitäten ein. Mit Regenjacke und festem Schuhwerk ausgerüstet lässt sich die Natur auch bei etwas Regen genießen. Bedenken Sie, dass bei schlechtem Wetter die Temperatur in den Bergen auch im Sommer empfindlich sinken kann und nehmen Sie warme Kleidung mit zur Hütte.

Von anspruchsvollen Touren ist dennoch abzuraten und achten Sie gut auf sicheren Tritt, bei Nässe wird der Untergrund schnell rutschig und kann zu Unfällen mit erheblichen Verletzungen führen.

Vorsicht: Am Berg ist immer Vorsicht geboten! Dies gilt insbesondere bei Gewitter. Unternehmen Sie keine Touren wenn ein Gewitter zu erwarten ist und suchen Sie so rasch wie möglich Schutz in einer Hütte, falls Sie von einem Unwetter überrascht werden! Meiden Sie in diesem Fall alleinstehende Bäume, exponierte (Kletter-)Steige und Stahlseile und stellen Sie sich nicht unter einen Felsvorsprung.

Sorgen Sie selbst für Unterhaltung

Familie spielt Brettspiel
Lustiger Spielenachmittag mit der Familie
Um sich an schlechten Tagen die Zeit in der Hütte zu vertreiben gibt es einige Möglichkeiten. Der Fernseher gehört in vielen Hütten von Hüttenpartner nicht dazu. Denken Sie deshalb daran, Brettspiele einzupacken, Spielkarten, Puzzles, Bücher und Zeitschriften. Auch gemeinsames Kochen ist ein gutes Schlechtwetterprogramm für Kinder und lässt die Zeit wie im Flug vergehen.
 

Informationen über Indooraktivitäten in der Region einholen

Informieren Sie sich schon vorab auf der Website des regionalen Toursimusverbandes, was es in Ihrer Umgebung zu tun gibt, wenn das Wetter einmal nicht hundertprozentig mitspielt. Oder Sie erkundigen sich bei der Schlüsselübergabe bei Ihrem Vermieter oder besuchen die örtliche Touristeninformation. Oft finden Sie auch in der Hütte umfassendes Material zu Ihrer Urlaubsregion. Hallenbäder und Thermen, Museen oder Bergwerke sind etwa interessante Ausflugsziele für verregnete Urlaubstage, sowohl im Sommer als auch im Winter.

Planen Sie Ihren Hüttenurlaub in den österreichischen Alpen

Schmökern Sie im großen Angebot von Hüttenpartner und finden Sie Ihre Lieblingshütte für Ihren persönlichen Traumurlaub in den Bergen. Sollten Sie noch Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, kontaktieren Sie uns jederzeit per E-Mail, über das Anfrageformular oder telefonisch: +43 2243 316 89. Wir freuen uns, Ihnen weiterzuhelfen!